Edith (2007/08)
Video HDV
12:37min / cycle
Projections / colour / stereo

Edith consists of two video pieces that are based on the story of Edith Metzger’s death in 1956. When Jackson Pollock crashed his car in that year and died, the accident also took the life of passenger Edith, an uninvolved friend of Pollocks lover Ruth Kligman. That day, Edith was visiting her friend in the Hamptons and met Pollock for the first time. Kligman survived the crash.
The first video displays an actress that portrays Edith Metzger as if she had survived the crash. She is the age that Edith would have been if she were still alive. The actress produces a monologue that describes her very ordinary life that she leads in California after recuperating from the crash. Following a script, she tells the story of an unspectacular life.
The second video shows a similarly aged woman that tries to draw a potrait of Edith Metzger through her own personal memories about her experiences with Edith.
The piece is presented so the two women are facing each other from two separate walls. The projections are programmed to allow each woman to take turns in talking.

Edith besteht aus zwei Videos welchen der Tod Edith Metzgers zu Grunde liegt. Als Jackson Pollock 1956 mit seinem Wagen verunfallte, starb auch Edith Metzger, eine unbeteiligte Freundin der Geliebten Pollocks, Ruth Kligman. Edith Metzger besuchte Ruth Kligman in den Hamptons und traf Pollock am Tag ihres Todes zum ersten Mal. Kligman überlebte den Unfall.
Das erste Video (Edith, 6:57min) besteht aus einem von einer Schauspielerin geführten Monolog, in welchem sie Edith Metzger darstellt, als hätte sie den Unfall überlebt. Die Schauspielerin befindet sich in Edith Metzgers theoretischem Alter, wäre sie nicht umgekommen. Sie stellt dem Betrachter das potentielle Leben einer Frau vor, deren Tod nur deshalb wahrgenommen wurde, weil er von einer bekannten Persönlichkeit verursacht wurde. Einem Skript folgend erzählt sie die Geschichte eines unspektakulären Lebens.
Das zweite Video (Edith Ellen, 5:46min) zeigt eine ähnlich alte Frau, die versucht, über ihre Erinnerungen und persönlichen Erfahrungen mit Edith Metzger, ein Bild derselben zu zeichnen. Neben den wenigen bekannten Tatsachen, welche in die Erzählung einfliessen, wird der Betrachtende auch hier mit fiktiven Begegnungen, Situationen und Begebenheiten konfrontiert. Jedoch ohne dass sich dies evident manifestiert.